Jetzt buchen!

Anreisedatum

Abreisedatum

Personen

Promotionscode

San Bruzio

Das Gebiet der Maremma ist eine Reise wert, darüber besteht kein Zweifel. Die bescheidenen Wurzeln machen diese Gegend zu einem essentiellen und auf den ersten Blick etwas unwirtlichen Ort, der aber in der Lage ist, zu bezaubern. Auch wenn man am wenigsten darauf vorbereitet ist.
Werfen Sie einen Blick auf die Straßenkarte und wagen Sie eine Fahrt durch die Landschaft!

Wir befinden uns in Magliano in der Toskana, gleich außerhalb der Stadtmauern.
Magliano zu erreichen ist einfach, das Gebiet ist sehr gut beschildert. Genau unter der schönen Ortschaft findet man das Fremdenverkehrsschild "San Bruzio". Nach wenigen Kilometern finden auch die auch die Unaufmerksamsten die archäologischen Ausgrabungen. Wir machen eine Zeitreise ins 11. Jhdt. und San Bruzio oder San Tiburzio, wie es früher genannt wurde, ist eines der elegantesten romanischen Denkmale in der Maremma. Die Ruinen, gezeichnet durch Sonne, Wind und Regen sind die Überreste einer antiken Kirche, ein sehr bedeutendes religiöses Zentrum, auf denen sich ein Kloster entwickelte. Mit dem Bau wurde rund um das Jahr 1000 von den Benediktinern begonnen. Er wurde gegen Ende des 12. Jhdt. fertiggestellt und heute ist nur noch ein Teil des Chors erhalten: die Apsis, die beiden Flügel des Querschiffes und der achteckige Tiburio, der die Kuppelwölbung getragen hat, von der heute keinerlei Spuren erhalten sind, ebenso wie vom einzigen Schiff, dem vertikalen Segment eines lateinischen Kreuzes.
All das was von diesem Kloster übriggeblieben ist, ist von der für die Maremma typischen Landschaft umgeben. Olivenhaine stellen die Kulisse dar, die Heuballen ringsherum lassen den typischen Sommerduft in der Luft. Der Parkplatz liegt direkt gegenüber der Ausgrabungsstätte. Kinder können sich hier unbeschwert austoben, die Straße mit ihren Gefahren liegt weit entfernt. Ihr Hund kann frei laufen und wenn Sie eine Decke und eine gute Flasche Wein mitnehmen, können Sie bei Sonnenuntergang einen ausgezeichneten Aperitif genießen, wenn die tiefstehende Sonne über die Kuppel eindringt und sie alles in zauberhaften Farben erstrahlen lässt.

Es könnte Sie auch interessieren

Cookies helfen uns, unsere Dienstleistungen zu liefern. Mit Hilfe dieser Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies von unserer Seite. Mehr Informationen